Dr. Johannes Coy

Bestandteile der Therapie nach Dr. Coy

Die von mir entwickelte Therapie greift in den Stoffwechsel der Zellen ein

Ziel ist es, den für die Resistenz verantwortlichen Stoffwechsel abzuschalten und den „normalen Stoffwechsel“ zu aktivieren.

Dieses Ziel wird mit einer Therapie erreicht, bei der verschiedene natürliche Wirkstoffe kombiniert werden. In zahlreichen Studien ist gezeigt worden, dass diese hemmende Eigenschaften auf den TKTL1-gesteuerten Stoffwechsel bzw. aktivierende Effekte auf den „normalen Stoffwechsel“ zeigen.

Die Therapie muss durch eine Kohlenhydratreduktion (max. 1 g Kohlenhydrate / kg Körpergewicht) begleitet werden.

Bestandteile der Therapie nach Dr. Coy sind:


Leider sind meine Therapieempfehlungen in der Vergangenheit häufig auf das Weglassen von Zucker und Kohlenhydrate reduziert worden. Eigene Untersuchungen, aber auch Arbeiten von externen Forschungsgruppen zeigen, dass eine Kohlenhydratreduktion alleine nicht ausreicht.


Ist die Wirkung dieser Therapie durch Studien belegt?

Damit werde ich von unseren Kritikern immer wieder konfrontiert. Dabei wird aber häufig vergessen, dass über einen einfachen Bluttest der Erfolg einer Therapie überprüfbar ist. Mir liegen zahlreiche Verläufe vor, bei denen sich unter der Therapie nach Dr. Coy die Resistenz zurückgebildet hat.

Allerdings gibt es keine Garantie, dass es immer funktioniert. Jeder aber hat die Möglichkeit, das persönlich zu testen. Nur wenn sich in einem Zeitraum von 3 Monaten die Resistenz zurückbildet, ist die Therapie erfolgreich und sollte solange fortgeführt werden, bis keine resistenten Krebszellen nachweisbar sind.

Da dieser Stoffwechsel auch eine entscheidende Bedeutung für invasives Wachstum hat, können der Test und die Therapie ebenfalls im Rahmen der Nachsorge eingesetzt werden, um die Invasivität zu hemmen und den Erfolg zu überprüfen.